Schulungstermine für Hauptamtliche
Schulungstermine für Hauptamtliche
  • Welche Schulung muss ich machen?

    Informationen zu Schulungsformaten

    Angeboten werden aktuell eintägige Erstschulungen für Mitarbeitende, die unter anderem in der Verwaltung oder Ähnliches tätig sind, sowie zweitägige Intensiv-Erstschulungen für Personen mit Leitungsfunktion und Mitarbeitende, die in pädagogischem, betreuendem oder pflegerischem intensiveren Kontakt zu Schutzbefohlenen stehen.

    Darüber hinaus werden Requalifizierungen angeboten zur regelmäßigen Wiederholung und Vertiefung. An dieser, für alle eintägig stattfindenden Auffrischungsschulung, soll spätestens alle fünf Jahre teilgenommen werden.

    Durch diese Fortbildungen wird ein Raum geschaffen, in dem sich auf geschützte Weise mit dem Thema Prävention sexualisierter Gewalt auseinandergesetzt wird. Ziel ist es, für einen achtenden und wertschätzenden Umgang mit Schutzbefohlenen sowie ein achtsames Miteinander untereinander zu sensibilisieren. Dazu werden neben den Grundlagen zum Thema Prävention sexualisierter Gewalt auch Einblicke in weiterführende Themen gegeben, die ein Auseinandersetzen mit dem Thema, sowie die Selbstreflexion bezüglich der eigenen Haltung anstoßen und erweitern sollen.

  • Basis-Präventionsfortbildung für Mitarbeiter

    Wann:

    • 23.05.2024, 09.30 – 17.00 Uhr, Präsenzveranstaltung: St. Ansgar-Haus, Schmilinskystraße 78, 20099 Hamburg23.05.2024, 09.30 – 17.00 Uhr
    • 07.06.2024, 09.00 – 16.30 Uhr, Onlineveranstaltung
    • 08. und 09.10.2024, jeweils 09.30 - 13.00 Uhr,
      1-Tagesformat verteilt auf zwei Vormittage in Präsenz,
      St. Ansgar-Haus, Schmilinskystraße 78, 20099 Hamburg
    • 09.12.2024, 09.30 – 17.00 Uhr
      Präsenzveranstaltung: St. Ansgar-Haus, Schmilinskystraße 78, 20099 Hamburg


    Die Kultur der Achtsamkeit und Wertschätzung ist die Grundlage der Prävention von sexueller Gewalt in kirchlichen Einrichtungen und hat auch in unserem Erzbistum einen hohen Stellenwert. Ein Baustein unserer Präventionsarbeit ist die verbindliche Fortbildung aller Mitarbeiter.

    Für noch nicht geschulte Mitarbeiter bieten wir eine Tagesschulung an. Die Stabsstelle Prävention und Intervention möchte Ihnen an diesem Tag einen Einblick in das Thema „Prävention von sexueller Gewalt“ geben und Sie über den aktuellen Stand der Entwicklung der Präventionsmaßnahmen im Erzbistum informieren.

  • Requalifizierung / Auffrischung Prävention für alle Hauptamtlichen

    Wann:  

    • 21.02.2024, 09:30 - 16:30 Uhr, Präsenz, St. Ansgar-Haus, Schmilinskystr. 78, Hamburg
    • 11.03.2024, 09:30 - 16:30 Uhr, Präsenz, St. Ansgar-Haus, Schmilinskystr. 78, Hamburg
    • 24. und 25.04.2024, jeweils 09:00 - 12:00 Uhr, Online Schulung - 1-Tagesveranstaltung aufgeteilt auf zwei Vormittage
    • 17.06.2024, 09:30 - 16:30 Uhr, Präsenz, St. Ansgar-Haus, Schmilinskystr. 78, Hamburg
    • 21.08.2024, 09.00 - 16.00 Uhr Online Schulung
    • 21.10.2024, 09:30 - 16:30 Uhr, Präsenz, St. Ansgar-Haus, Schmilinskystr. 78, Hamburg
    • 11. und 12.11.2024, jeweils 09:30 - 12:30 Uhr, Präsenz, St. Ansgar-Haus, Schmilinskystraße 78, 20099 Hamburg - 1-Tagesveranstaltung aufgeteilt auf zwei Vormittage

     

    Um den kulturellen Wandel hin zu einem achtsamen, wertschätzenden Miteinander zu festigen, braucht es eine stetige Reflexion der eigenen Arbeit und Haltung. Nach den Ausführungsbestimmungen zur Rahmenordnung – Prävention gegen sexualisierte Gewalt von Dezember 2021, wollen wir durch eine regelmäßige Auffrischung in einem gemeinsamen Austausch einen sicheren und schützenden Raum für Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene bilden und wahren.

    An diesen Requalifizierungen soll alle 5 Jahre in einer eintägigen, 6-stündigen Veranstaltung teilgenommen werden.

    Voraussetzung zur Teilnahme dieses Moduls ist die abgeschlossene Teilnahme an der Grundlagen-Präventionsschulung, die seit 2013 im Erzbistum angeboten wird.

    Verbindliche Inhalte umfassen immer eine kurze Aktualisierung zum Thema Prävention sexualisierte Gewalt, Schutzkonzeptprozess in der eigenen Einrichtung, eventuell zusätzlich ein freies Thema im Bereich Prävention.

     

     

  • Basisschulung für pastorale Mitarbeiter

    Wann:

    • 16. und 17.09.2024, jeweils 9:30 - 17:00 Uhr
      St-Ansgar-Haus, Schmilinskystraße 78, 20099 Hamburg

    Der Schutz von Kindern und Jugendlichen sowie erwachsenen Schutzbefohlenen vor jeder Form sexueller Gewalt ist für die gesamte Kirche eine dauerhafte Aufgabe. Damit Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene sichere Räume in der Kirche vorfinden, bedarf es einer Kultur der Achtsamkeit, der Wertschätzung und des Hinschauens. Die Kultur der Achtsamkeit und Wertschätzung ist die Grundlage der Prävention von sexueller Gewalt in kirchlichen Einrichtungen und hat auch in unserem Erzbistum einen hohen Stellenwert. Ein Baustein unserer Präventionsarbeit ist die verbindliche Fortbildung aller Mitarbeiter.

    Für noch nicht geschulte pastorale Mitarbeiter (Priester, Diakone, Erzieher, Gemeindereferenten, Pastoralreferenten, Bildungsreferenten, Kirchenmusiker) bieten wir Basisschulungen an. Bezüglich des „Hinsehens – Handelns – Schützens“ möchte die Stabsstelle Prävention und Intervention Sie gerne mit unserer zwei Tage umfassenden Schulung unterstützen.

     

     

powered by webEdition CMS